Nach der Absage des Hornusserfests 2012: Wer hat den Schwarzen Peter?

Dass das Hornusserfest 2012 wegen einer Absage der Burgergemeinde Matten nicht auf dem Flugplatz Interlaken stattfinden kann, gibt nach wie vor zu reden. So äussern sich beispielsweise zwei direkt betroffene Personen, eine Landwirtin und ein Landwirt, in einem Artikel der Jungfrau-Zeitung zum Thema Landwirtschaft und Grossanlässe auf dem Flugplatz Interlaken. (Link zum Artikel hier)


Der Artikel der Jungfrau-Zeitung ist sehr informativ. Allerdings enthält leider auch dieser Text die immer wieder gehörte Behauptung, die Landwirte hätten nach der Absage des Hornusserfests den Schwarzen Peter. Immerhin wird dann auch gesagt, dass in der Frage, ob 2012 ein anderer Grossanlass zu Gunsten des Hornusserfests hätte gestrichen werden können, "kein Verhandlungsspielraum" bestand.


Wo liegt also der Schwarze Peter? Liegt er bei Landwirtinnen und Landwirten, die sich gegen Behinderung und Geringschätzung ihrer ohnehin schwierigen Arbeit wehren? Oder liegt er bei Leuten, die "keinen Verhandlungsspielraum" gewähren, wenn es um die Frage geht, ob ein Grossanlass ausnahmsweise einem anderen Platz machen könnte? Weitere Ueberlegungen zu dieser Problematik finden Sie hier.

19.04.08

AKTUELL

Veranstaltungen 2021

Die einen freut's, die andern nicht und vielen ist es egal: Auch im Jahr 2021 fallen Grossveranstaltungen auf dem ehemaligen Flugplatzgelände der Corona-Pandemie zum Opfer. Abgesagt sind der ACS-Automobilslalom, Greenfield Festival und Trucker & Country Festival. Zumindest die Frühlingskurse, angepriesen mit "sportliches Fahren im Grenzbereich", finden auch nicht statt. Allerdings ist von einem generellen Umdenken nicht die Rede. 2022 soll das volle Programm wieder laufen.

© 2021 flugplatzinfos.ch / Letzte Änderung: 11.05.2021