Code 3800 - eine Schmugglergeschichte

Zum Feuerwehrfest auf dem Flugplatz Interlaken


Wie schafft man es, im Zeitalter des Klimanotstands im Berner Oberland ein umwelt- und klimaschädigendes Ding neu einzuführen und als jährlich wiederkehrende Tradition zu etablieren? Indem man es unter einer sympathischen Etikette einschmuggelt. Und was gibt es Sympathischeres als die Feuerwehr! Unter dieser Etikette wird uns auf dem Flugplatz Interlaken seit 2012 die CO2-Schleuder «Feuerwehrfest Code 3800» zugemutet. Gegen den Dreijahresturnus, der 2012 vom Böniger Gemeinderat vorgeschlagen wurde (Information hier), schmuggelt man dank behördlichem Kopfnicken rasch die jährliche Wiederholung ein. Und gegen jede Umwelt- und Klimalogik werden in den Festbetrieb Heliflüge für Besucherinnen und Besucher eingeschmuggelt. Damit ist im Eventbetrieb auf dem Flugplatz Interlaken eine weitere motorenlastige Veranstaltung eingeführt, die wohl ab 2014 als unumstössliche Tradition gelten wird. Es sei denn, die neu geschaffene «Kommission zivile Nutzung Flugplatz» wage es, dem Treiben der Eventschmuggler Einhalt zu gebieten und auf dem Flugplatz Interlaken ein erstes positives Zeichen zu setzen. Aber einstweilen muss die Bevölkerung eine weitere Veranstaltung erleiden, zu der sie nie etwas zu sagen hatte.

                                    Interlaken, Mai 2013
                                    Arbeitsgruppe Flugplatzinfos
                                   

AKTUELL

Veranstaltungen 2021:

Die einen freut's, die andern nicht und vielen ist es egal: Auch im Jahr 2021 fallen Grossveranstaltungen auf dem ehemaligen Flugplatzgelände der Corona-Pandemie zum Opfer. Abgesagt sind der ACS-Automobilslalom, Greenfield Festival und Trucker & Country Festival. Zumindest die Frühlingskurse, angepriesen mit "sportliches Fahren im Grenzbereich", finden auch nicht statt. Allerdings ist von einem generellen Umdenken nicht die Rede. 2022 soll das volle Programm wieder laufen.

© 2019 flugplatzinfos.ch