Campus? Kurszentrum? Hotel? Zur Zukunft des Flugplatzgeländes

Der "Berner Oberländer" vom 06.08.09, Seite 22, berichtet über den gegenwärtigen Stand der Planung. Eine Machbarkeitsstudie ist von der Regionalkonferenz in die Vernehmlassung gegeben worden. Diese Vernehmlassung ist abgeschlossen. Die Ergebnisse werden jetzt von der Regionalkonferenz ausgewertet. Die bereinigte Studie wird am 25. November der Regionalversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt.

Dem Artikel zufolge strebt die Regionalkonferenz drei Dinge an: erstens  die Schaffung eines Campus, welcher der Bildung und Weiterbildung im Bereich Tourismus und Freizeit dienen würde; zweitens - auf dem Mystery-Park-Areal - die Schaffung von Beherbergungsmöglichkeiten im Vier-Sterne-Bereich für 300 bis 400 Personen, ergänzt durch ein Freizeitangebot (Dancing, Kino, Restaurant); drittens die Verschiebung der Eventzone für Grossveranstaltungen Richtung Süden (Kosten der Verschiebung: 2-4 Millionen).

Flugplatzinfos stellt fest: Es handelt sich um Vorschläge. Noch ist nichts Konkretes bekannt, geschweige denn beschlossen. Dennoch lässt sich jetzt schon ein Schluss ziehen: Es geht den Verantwortlichen nicht mehr um eine Entweder-Oder-Lösung (entweder ein Entwicklungsschwerpunkt oder eine Strategische Arbeitszone) (vgl. das Interview mit dem Geschäftsführer der Regionalkonferenz vom Juni 2008). Es geht jetzt um ein Sowohl-Als-Auch: Ein Campus deutet in Richtung Strategische Arbeitszone; ein Hotel mit ergänzender Infrastruktur lässt auf einen Entwicklungsschwerpunkt schliessen. Spätestens am 26. November wissen wir mehr.

06.08.09

AKTUELL

Veranstaltungen 2021:

Die einen freut's, die andern nicht und vielen ist es egal: Auch im Jahr 2021 fallen Grossveranstaltungen auf dem ehemaligen Flugplatzgelände der Corona-Pandemie zum Opfer. Abgesagt sind der ACS-Automobilslalom, Greenfield Festival und Trucker & Country Festival. Zumindest die Frühlingskurse, angepriesen mit "sportliches Fahren im Grenzbereich", finden auch nicht statt. Allerdings ist von einem generellen Umdenken nicht die Rede. 2022 soll das volle Programm wieder laufen.

© 2019 flugplatzinfos.ch